News
Laden...
Freitag, 18. Januar 2013

Und wieder ein Rekord! Tesla Model S hat 386 PS an den Rädern anliegen!

Moderne Autos verlieren rund 12% bis 17% der Leistung des Motors durch das Getriebe, Differenziale, Achsen und so weiter. Der Prozentsatz ist höher für automatische Getriebe und niedrigere für Handschaltgetriebe. Und dann gibt es Tesla!

Das vollelektrische Tesla Model S macht Schluss mit dem "Getriebesalat",
Differenzial u.s.w. Die Leistung gehr fast direkt vom Motor zu den Hinterrädern. Das Modell S wurde vor kurzem auf einem Prüfstand  getestet, und was dabei herauskam, war hoch beeindruckend.

Das Auto ist mit 416 PS angegeben, wenn es die Fabrik verlässt, so dass mit einem Verlust von 15% etwa  355 PS an den Rädern ankommen müssten. Allerdings ergab der Prüfstand-Test, dass das Model S von Tesla 386 PS direkt auf die Räder bringt. Und das bedeutet einen Verlust von weniger als 10%. Und das bei einem Serienfahrzeug!!!

Die Einfachheit des elektrischen Antriebsstrangs ist hier von Vorteil, denn da ist nicht viel, was Reibungsverluste begünstigt. Kein Wunder das der Tesla bei Standartsprints von 0-100 km / h oder 0-62 mph in 4,4 Sekunden, einen BMW F10 M5, mit Turbo-V8-Motor und 560 PS locker abhängt!. Wie immer beeindruckt uns das Tesla Model S. Einfach grandios!


Tesladrivers.blogsot.com / Pixner


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen