News
Laden...
Samstag, 24. August 2013

Tesla Montagewerk in Tilburg öffnet seine Pforten

Endmontage von Tesla Automobilen in Tilburg NL (Bild:©Tesla)

Am Donnerstag war es nun endlich soweit. Das Montagewerk von Tesla im Niederländischen Tilburg hat seinen Betrieb aufgenommen. Gleichzeitig konnten Kunden aus den Niederlanden,Belgien,Deutschland und Frankreich ihre Fahrzeuge entgegennehmen. Auf 18 900 Quadratmetern werden hier mit neuster Technik ab sofort die Endmontage für das Model S und zukünftige Modelle für den Europäischen Raum vorgenommen.
Auch die rechtsgelenkten Modelle für England werden hier gefertigt.
Gleichzeitig soll von hier aus der Vertrieb der Fahrzeuge von dem Kalifornischen Autobauer sowie die Ersatzteilversorgung für die Fahrzeuge im Europäischen Raum koordiniert werden. Die zentrale Lage in Tilburg ermöglicht einen effizienten, zeitnahen und kostengünstige Vertrieb in ganz Europa. Teile können überall auf dem ganzen Kontinent innerhalb von 12 Stunden ausgelifert werden, so ist Tilburg ein idealer Standort, da man sich in der Nähe zum Hafen von Rotterdam befindet und eine hohe Qualität und Verfügbarkeit der Verkehrsinfrastruktur hat, dazu gehört das ausgezeichnete Schienen-und Autobahnnetz, welches Tilburg mit allen wichtigen Märkten verbindet. Diese Punkte war ausschlaggebend für die Wahl des Standortes.
Bryan Batista (Tesla Motors Sales Director Europe) sagte:
“Es ist sehr spannend zu sehen, wie unsere Autos in Europa ankommen und von ihren stolzen Besitzern hier in Tilburg begrüßt werden. Dieser Ort ist entscheidend für die europäischen Ziele von Tesla…”

Die Endmontage in Tilburg wird nach einem Festgelegten Plan ausgeführt.

Schritt 1.  Die "fast" fertigen Fahrzeuge kommen Lackiert und zu grossen Teilen fertig montiert im Hafen Rotterdam an und werden dann zu max. 4 Fahrzeugen pro Container im Tilburger Werk angeliefert.
Anlieferung der Fahrzeuge in Tilburg (Bild:©Tesla)


Schritt 2. Die Autos werden entladen und per Elektrohubwagen in die Montagehalle gezogen, da sie nicht aus eigener Kraft bewegt werden können.
Model S in der Montagehalle in Tilburg (Bild:©Tesla)
Schritt 3.  Der Antriebsstrang wird eingebaut.
Montage des Antriebsstrang (Bild:©Tesla)
Schritt 4.  Einbau der rund 800kg schweren Batterie mit der gigantischen Speicherkapazität von 85 kWh
und einer Reichweite von bis zu 625 km .
Akkupack Tesla Model S (Bild:©Tesla)
Schritt 5. Einstellungsarbeiten am fertig montierten Fahrzeug.
Eistellarbeiten (Bild:©Tesla)
Schritt 6. Endkontrolle

Endkontrolle in Tilburg (Bild:©Tesla)


Pixner

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen