News
Laden...
Samstag, 28. Dezember 2013

Do it yourself (1): Starthilfe für das Model S.

Starthilfe für das Elektroauto Tesla Model S? Dies könnte durchaus im Rahmen der Möglichkeiten liegen und kann selbst behoben werden.
Wie Sie wissen ist das Tesla Model S ein 100%iges Elektrofahrzeug. Doch was viele nicht wissen, dass der Elektrobolide auch eine Standart 12V Batterie hat. Warum?
Ganz einfach. Der Motor bezieht seine Energie aus einer Hochvolt-Batterie und macht daraus den Tesla-typischen Vortrieb, aber viele Komponenten in dem Fahrzeug müssen mit einer 12 Volt Spannung wie bei konventionellen Autos versorgt werden. Da ist zum Beispiel die Beleuchtung und die Soundanlage und weitere Komponenten zu erwähnen.
Doch was ist, wenn dieser Akku mal schlapp macht?
Aber auch daran haben die Tesla - Ingenieure gedacht und den Wagen so konstruiert, dass dieses Problem ganz leicht selbst behoben werden kann.

Gehen Sie dabei wie folgt vor: 

1. entriegeln Sie den Front-Trunk von Hand. Denn wenn keine 12 Volt Spannung anliegt,  funktioniert  auch die Fernentriegelung nicht. Die Entriegelung finden Sie unter dem Armaturenbrett auf der Beifahrerseite nahe der Tür. Ziehen Sie den Hebel zu sich und entriegeln somit die "Motorhaube". (siehe auch Video 1)

2. Motorhaube ein wenig anheben und Sicherungsmechanismus oberhalb des Tesla-Logos drücken. Nun lässt sich die Motorhaube öffnen. (siehe auch Video 1)

3. Nun haben Sie 2 Möglichkeiten um an die Starthilfekontakte zu gelangen. 1. Demontieren Sie die Aluminium-Abdeckung am Frontträger und entriegeln Sie die "Nase" des Model S. (siehe auch Video 1). Oder nehmen Sie einen flachen Gegenstand (z.B. eine ausgediente Kreditkarte) und führen diese durch den Karosseriespalt an der rechten Oberseite an der Plastikabdeckung der " Nase" ein und entriegeln diese. ( siehe auch Video 2) 

4. Nach dem entfernen der "Nase" sehen Sie nun die 2 Anschlusskontakte. Rot für Plus und Silber für Minus. Nicht verwechseln!!!!! Kurzschlussgefahr!!!! ( siehe auch Video 2)
Verbinden Sie nun mit einem geeigneten und geprüften Starthilfekabel Ihr Fahrzeug mit der Spenderbatterie/Fahrzeug oder Powerbox. Somit sollten alle Komponenten mit Strom versorgt werden und eine Weiterfahrt ermöglichen. 

Video 1:


Video 2;


 


Sollte die Batterie nicht mehr zu laden gehen, muss diese durch eine neue ersetzt werden. Diese Arbeiten kann ein Tesla Ranger vor Ort, oder ein Tesla Servicecenter erledigen. Wenn Sie jedoch technisch versiert sind, können Sie dies auf eigene Gefahr selbst erledigen.
Den 12V Akku finden Sie im Vorderwagen nahe der Windschutzscheibe auf der Beifahrerseite. Zuerst entfernen Sie die Plasteabdeckung und trennen die Kontakte von der alten Batterie. Danach die Batteriehalterung entfernen und die alte Batterie ausbauen. Diese durch eine gleichwertige Batterie ersetzen. ( equivalent to UB12350 - 12v 35AmpereHour U-1 AGM (absorbent Glass Mat)) 

Zur besseren Veranschaulichung noch ein paar Bilder, wie die Batterie verbaut ist.

12V Batterie von oben. (Bild:©Teslamotorsclub)

  
(Bild:©Teslamotorsclub)


(Bild:©Teslamotorsclub)

Pixner

1 Kommentare:

Matthias hat gesagt…

Den Artikel hätte ich früher schon gebraucht werde den mal Teilen ;-)

Kommentar veröffentlichen