News
Laden...
Donnerstag, 19. Dezember 2013

Model X: Weiterer Prototyp (gebaut im August) mit Kameras anstatt Aussenspiegel gesichtet

Tesla Model X (Produktion Sommer 2013) mit Kameras.
(Bild:©Alison van Diggelen)
Als das Model X am 09.02.2014 der Weltöffentlichkeit vorgestellt wurde trug es Kameras statt Außenspiegel. Der Genfer Prototyp hatte normale Außenspiegel.
Nun ist ein 3. Prototyp (wieder mit Kameras) aufgetaucht.
Der erste Model X Prototyp war in einem Bronzeton lackiert und der zweite Model X,der in Detroit und Genf stand war in Perlweiß lackiert. Das hier gezeigte Model X ist Silber-Metallic lackiert und wurde in Palo Alto fotografiert. Gut zu erkennen sind die Kameras, welche anstelle der am Genfer Prototypen verbauten Außenspiegel montiert sind. Auch ist die Sicke, die von den Seitenblinker nach hinten ausläuft, verändert gegenüber den beiden anderen Modellen.     Ist dies nun die Serienversion? Man darf gespannt sein.


Tesla Model X (Produktion Sommer 2013) mit Kameras.
(Bild:©Alison van Diggelen)

Im Gegensatz dazu ist es kein Geheimnis, dass die Tesla Ingenieure die herkömmlichen Außenspiegel gerne durch Kameras ersetzen würden. Schon sehr lange verhandeln Sie  mit den Behörden weltweit. Dieses System hätte enorme Vorteile gegenüber den alten "Reflexionsflächen". So ist kein "toter Winkel" mehr vorhanden, da das Weitwinkel Objektiv der Kamera einen viel breiteren Bereich aufzeichnen kann. Das Blenden durch nachfolgende Fahrzeuge wird automatisch korrigiert und für die kommenden Assistenzsysteme wären die digitalen Bilder sehr hilfreich. Und nicht zu vergessen, die Aerodynamik der Fahrzeuge würde viel effizienter werden. Denn immerhin machen konventionelle Außenspiegel 3-6% des Luftwiederstandbeistellwertes aus. Somit sollten die Behörden ihre veralteten Vorschriften in die "runde Ablage" befördern und unsere Strassen etwas sicherer machen.

Pixner

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen