News
Laden...
Montag, 1. Februar 2016

Auszeichnung: Tesla Model S gewinnt zum zweiten Mal in Folge „Best Cars“ Award.


Das Model S von Tesla ist ein echter Siegertyp. (Bild:©unbekannt)

Zum zweiten Mal in Folge gewinnt Tesla mit seiner Limousine Tesla Model S die auto motor & sport Auszeichnung als beste Import-Marke in Deutschland im Luxussegment.

An der Wahl der beliebtesten Autos waren über 15 internationale Fachmagazine beteiligt, deren Leser unter hunderten von Marken auf Basis verschiedener Kriterien abstimmen konnten.
Tesla zeigte sich entsprechend stolz und verkündete, die Auszeichnung beweise, „dass das Model S nicht nur zeitgemäß ist, sondern auch die richtigen Features bietet, um das in Deutschland seit Jahrzehnten kultivierte und perfektionierte Premium Segment mit zu dominieren“. Die Kalifornier ließen es sich zudem nicht nehmen, darauf hinzuweisen, dass „etablierte europäische Luxusmarken wie Ferrari, Jaguar, Maserati oder Aston Martin erneut auf die hinteren Plätze verwiesen“ wurden.
Das rein elektrisch angetriebene Tesla Model S konnte 29,0 Prozent der Leserstimmen in der Importwertung für sich verbuchen und ließ damit alle anderen Import-Luxuswagen hinter sich. Den zweiten Platz ergatterte mit 18,5 Prozent Aston Martins Rapide S, danach folgte mit 11,0 Prozent Maserati mit dem Quattroporte. Die nachfolgenden Plätze belegten Bentley (Continental GT/8,6 Prozent), Jaguar (XJ/8,5 Prozent) und Rolls-Royce (Wraith/4,1 Prozent).
Unter Berücksichtigung aller Marken und Modelle positionierte sich das Tesla Model S als bestes ausländisches Fahrzeug im Luxussegment mit 7,2 Prozent der Leserstimmen auf dem sechsten Rang. Ganz vorne landete mit 22,1 Prozent BMW mit dem neuen 7er, darauf folgten das Mercedes S-Klasse Coupé (13,9 Prozent) sowie die Mercedes S-Klasse-Limousine (13,4 Prozent). Das Gesamtergebnis der Leserwahl „Best Cars 2016“ in der Luxusklasse finden Sie hier.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen