News
Laden...
Samstag, 12. Januar 2013

Tesla Modelle für Europa werden in den Niederlanden montiert


Der Elektroautohersteller Tesla Motors will in Tilburg bei Eindhoven (Niederlande) die Europazentrale für den Verkauf, Wartung und Reparatur seiner Elektrofahrzeuge in Europa errichten.
Auf 18.000 Quadratmetern im niederländischen Tilburg will Tesla Motors künftig für das Model S und alle folgenden Modelle die Endmontage  für den Europäischen Markt bewerkstelligen. Die Tilburger Außenstelle wird die Elektrofahrzeuge in die europäischen Märkte liefern, als zentrales Ersatzteillager fungieren, Händler schulen, Teile reparieren und wiederaufbereiten. Ab März 2013 sollen etwa 50 Mitarbeiter beschäftigt werden.
Das Elektromobil Model S wurde 2011 erstmals vorgestellt und wurde von Grund auf als Elektroauto konzipiert. Die steife Karosserie, die Achslastverteilung von nahezu 50 zu 50 und der tiefe Schwerpunkt sollen dem Auto die Agilität eines Sportwagens und die Fahr- und Komfortmerkmale einer Luxuslimousine verleihen. Für dieses Konzept hat Tesla bereits mehrere Preise und Auszeichnungen erhalten. Tesla Motors möchte mit diesem Auto vor allem das Hauptmanko eines Elektrofahrzeugs vergessen lassen – die Reichweite. Je nach Batteriekapazität, 40 kWh, 60 kWh oder 85 kWh, verspricht der Hersteller Reichweiten von 256 km, 370 km oder gar 480 km. Der Elektromotor leistet 301 kW (416 PS), beschleunigt in 4,6 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 210 km/h(elektronisch abgeregelt).
Die Preise für Deutschland beginnen bei 71.400 Euro.Dafür gibt es einen 60-Kilowatt-Lithium-Ionen-Akku. Für 25 zusätzliche Kilowatt erhöht sich der Preis des Tesla Model S um gute 10.000 Euro. Auch die Preise für Ausstattungs-Features haben es in sich: Das Performance-Paket samt Luftfederung, Alcantara-Bezügen und Sport-Traktionskontrolle kostet 95.900 Euro. Das limitierte Spitzenmodell des Tesla Model S, das mit Ausstattungskomponenten wie einer Sonderlackierung und 21 Zoll großen Felgen winkt, ist erst ab 109.150 Euro erhältlich.
Quelle: Tesla Motors
Bild: DTZ

Tesladrivers.blogspot.com / Pixner





1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Die langen ja ordentlich hin,aber wenn die Ausstattung eine dem Preis entsprechende ist dann liegt das auch bei Deutschen autos zum Teil in dem Bereich

Kommentar veröffentlichen