News
Laden...
Montag, 18. Februar 2013

Kampf der Elektroautos gegen Wasserstofffahrzeuge.


"Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Leute ernsthaft Wasserstoff als Antriebsquelle für Fahrzeuge verwenden wollen", sagte Elon Musk in einer E-Mail, als er gefragt wurde, warum er seine Tesla Autos mit Batterien anstelle von Brennstoffzellen ausrüstet. Gibt es eine neuen "Krieg" der Energiequellen zwischen Musk und den anderen Autohersteller?




 
Toyota und BMW haben erst vor wenigen Wochen eine Allianz für Brennstoffzellen-Autos geschlossen um gemeinsam Wasserstoffautos zu entwickeln.. Daimler, Ford und Nissan, haben die Hoffnung, Fahrzeuge bis  2017 zur Serienreife zu entwickeln. Und die Autobauer glauben, dass die Infrastruktur von Wasserstoff-Tankstellen ausgebaut wird, wenn genügend Wasserstoff betriebene Autos auf der Straße sind. Und das Ganze soll sich in 4 Jahren erledigen lassen! Laut Jennifer Kurtz,Sprecherin des National Renewable Energy Laboratory Fuel Cell and Hydrogen Technologies Program können Brennstoffzellen-Auto mit  Wasserstoff "Gas" in Kalifornien, Hawaii und an einer wachsenden Zahl von Stationen an der Ostküste der Vereinigten  Staaten tanken. Mit flüssigen H2 könnten Fahrzeuge bis zu  430 Meilen fahren. Wasserstoff ist die Zukunft!
 
Dennoch meint Elon Musk, dass "mit Ausnahme in der oberen Stufe einer Rakete, Wasserstoff keinen Sinn macht." Der Steve Jobs der Auto (Tesla) und Raumfahrtindustrie (SpaceX), Elon Musk, dessen batteriebetriebener Tesla Model S den Trend Car of the Year Award 2013 gewann, schrieb, dass Wasserstoff "nicht natürlich auf der Erde vorkomme, So  ist es selbst keine Energiequelle, weil man Energie benötigt, um Wasserstoff herzustellen, um dann noch mehr Energie zu benötigen, um es zu sehr hohen Drücken zu komprimieren und/oder zu verflüssigen.
 
"Da Wasserstoff eine derart niedrige Dichte (0,03012 kg/l) hat, ist extrem anfällig für Verflüchtung und ist nur  nahe am absoluten Nullpunkt flüssig. Und Wasserstoff aus fossilen Kraftstoff wie Methan (Hauptbestandteil von Erdgas) oder aus Erdölprodukten herzustellen, macht die Energiebilanz restlos zu nichte . "
 

 
Tesladrivers.blogspot.com / Pixner

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen