News
Laden...
Dienstag, 24. Dezember 2013

Software: Neues Update ( Automatic Charge Current Reduction ) für Tesla Model S verfügbar

 
Softwareupdate für Model S verfügbar.
(Bild:©Tesla)


Tesla hat ein neues Softwareupdate (Automatic Charge Current Reduction) fertiggestellt. Dieses beinhaltet eine Schutzfunktion für den Lademodus.
Aufgrund der 3 hinreichend beschriebenen Brände von Model S Modellen und einen erneuten Zwischenfall ( wir berichten umgehend) wurden die Tesla Programierer wieder auf den Plan gerufen.
Diese haben nun ein neues Software-Update entwickelt, welches das "betanken" des Tesla Model S noch sicherer macht. Mit diesem Software Update erkennt die Ladeelektronik des Model S (später auch andere Modelle) unerwartete Schwankungen im Ladestrom und reduziert diesen um 25%. Zum Beispiel ein Ladestrom von 40 Ampere wird somit auf 30 Ampere gedrosselt.

Tesla sagt zu diesem Update selbst:


Diese neue Software wird Sie und Ihr Fahrzeug schützen, auch wenn ausserhalb des Autos ein Problem in der Ladeelektronik besteht und diese nicht in der Lage ist, ihre Nennkapazität zu erfüllen.

Die neue Software wird (OTA) over-the-air nun in die Systeme eingespielt.
Wie schon bei dem letzten Update zur Fahrwerkshöherlegung beweist auch diese Update wieder einmal, wie schnell Tesla auf Situationen reagieren und handeln kann.

Pixner

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen