News
Laden...
Montag, 23. Dezember 2013

Umwelt: Es werde Licht! - Ein Wunsch zu Weihnachten.

Es werde Licht!
(Bild:©Tesla)
Diese Überschrift ist sehr passen für diese Jahreszeit. Jetzt, wo die Tage am kürzesten sind und Weihnachten vor der Tür steht, wünschen sich die meisten Menschen genau dies.
Doch nicht nur das Licht, sondern auch Liebe, Gesundheit, Geborgenheit und die vertraute Zweisamkeit mit einem Menschen an der Seite, den man über alles und ohne Bedingungen liebt sind das wichtigste im Leben! Und nicht nur an Weihnachten! Ein dickes Bankkonto und materielle Dinge, wie ein Tesla zum Beispiel, sind sicherlich wunderschön, doch nicht alles. Doch viele vergessen noch eine extrem wichtige Sache. Unseren blauen Planeten!
Denn wir sind gerade dabei, uns selbst und damit auch den Menschen die uns am meisten bedeuten und die wir am meisten lieben, die Lebensgrundlage zu nehmen!
Wir pulvern jährlich Abermillionen Tonnen Dreck in die Luft, sägen unsere Wälder kahl, überfischen die Meere und rotten täglich Tierarten aus! Das Erdöl ist bald aufgebraucht und in vielen Ländern wird das Wasser knapp. Und warum? Weil wir Menschen einfach egoistisch sind und denken, die Erde gehört uns! Doch wir sind in der Evolution erst recht spät auf unserem Planeten aufgetaucht, benehmen wir uns aber wie die Axt im Walde. Damit muss Schluss sein! Mit Tesla Motors ist endlich ein Global Player entstanden, der uns vor macht, wie es gehen kann. Ein Unternehmen mit einer Innovationskraft und der Chance, die Welt ein wenig besser zu machen. Und nicht zuletzt die vielen tausend Kunden, die an diese Technologie glauben und mit ihrer Unterstützung diesen Erfolg erst ermöglichten. Ein grosses Dankeschön an all diese Menschen. Und die Erfolgsgeschichte von Tesla wird weiter gehen und bald werden sehr viele Menschen die Möglichkeit haben, einen Tesla zu fahren und ihren Beitag zum Umweltschutz zu leisten. Ich kann nur hoffen, dass im Jahr 2014 es für Tesla einfacher wird und das Geschwätz von Menschen mit veralterten Denkweisen verstummt.
Auch viele kleine Dinge im Alltag entlasten unsere Erde und helfen, sie lebenswert zu erhalten.
Schauen wir doch mal wie es besser geht. Zum Beispiel Strom. Für alle von uns eine Selbstverständlichkeit. Doch meistens verbrennen wir immer noch fossile Brennstoffe, damit uns ein Licht aufgeht. Dabei schenkt uns die Sonnen eine Unmenge an Energie, die wir einfach nur nutzen müssen.  Ein relativ kleines Stück Land in einer Wüste mit Solarzellen ausgerüstet,würde ausreichen um den Energiebedarf der gesamten Menschheit zu decken und ein CO² neutrales Leben zu ermöglichen. (siehe Karte) Energie gratis!!!

Solarstrom für die Welt. (Bild:© Amazing Maps)

Doch wir warten einfach, anstatt zu handeln. 
Oder um nochmal zu Thema Auto zurückzukommen, denn darum geht es in dem Blog schließlich, so ist da das denken noch viel angestaubter. Warum benötigen wir, wenn wir in einem Ballungsgebiet leben ein 2,5 Tonnen Monster was mit einem V8 Verbrenner angetrieben nur eine Person von A nach B bringt? Warum werden von den grossen Herstellern Milliarden in die Entwicklung von solchen Monstermotoren verschwendet, wo die sich eh nur noch ein kleiner Teil der Bevölkerung leisten will und kann? Und warum rücken Regierungen von schon fest vereinbarten Klimazielen wieder weg? War der Druck durch die Lobby zu gross? 
Man kann nur spekulieren, denn einen Einblick haben nur sehr wenige! Ich wünsche mir, dass die Menschen nun endlich aufwachen und etwas gegen dieses Desaster tun. 
Denn all zu lange kann unser wunderschöner Planet unser Handeln und Benehmen nicht mehr aushalten! 
Und dann hilft kein Geld der Welt! 

Pixner


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen