News
Laden...
Sonntag, 10. Januar 2016

News: Tesla´s Plan geht auf.

An Tesla kommt zur Zeit keiner vorbei. (Bild:©unbekannt)
Gehen wir mal zurück in das Jahr 2011. In diesem Jahr wurde der erste Prototyp des Model S vorgestellt. Bei der Vorstellung des Prototypen sagte Elon Musk, dass er und sein Team mit diesem Konzept andere Hersteller anregen möchte. Anregen um ähnliche Konzepte zu entwickeln. Als Ziel sollte eine nachhaltige Mobilität der Zukunft sein.

2012 ging das Model S in Serie und aus dem Autoland Nr. 1 gab es fast nur negative Kritiken von den großen Herstellern. (ausgenommen Mercedes)
Die irrwitzigsten Dinge wurden behauptet und es wurde mit Macht versucht, das Projekt Tesla in Mißkredit zu bringen.
Als dann 2013 einige Model S unverschuldet Feuer fingen, wurden die Kritiker nochmals in Ihren Ansichten gestärkt. Doch Tesla lernte schnell. Sehr schnell! Die Fehler des Model S wurden mit einer atemberaubenden Geschwindikeit ausgemärzt und das Model S mauserte sich zu einem der besten Fahrzeuge, dass auf den Straßen unseres Planeten unterwegs ist.
Auf einmal wollten alle sich mit dem Neuling mit der tollen Beschleunigung messen. Es wurde Auto des Jahres 2013 (in den USA) und Tesla legte mit einem 2. Motor an der Vorderachse und noch viel mehr Power nach.
In Beschleunigungsrennen zerpflückte der Elektrobolide aus Kalifornien so ziehmlich alles was Rang und Namen hatte.
Die teuersten Sportwagen und die besten Tuner und deren Kreationen bissen sich an diesem Fahrzeug die Zähne aus. Mit einem Schlag hatte das Model S Kultstatus erreicht und sogar Prominente schmücken sich seither mit dem S.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt verstummten auch die letzten Kritiker und beschränkten sich bei ihrer Kritik auf zu kleine Getränkehalter und andere Kleinigkeiten.
Doch was war passiert?
Ganz einfach. Allen wurde klar, dass dieses Konzept mit den Akkus unter dem Boden, einem ebenen Fußraum, einzigartiger Sicherheit und viel viel Platz einfach genial ist.
Herkömmliche Fahrzeugkonzepten können da nicht mithalten. Egal was die Hersteller mit der Umrüstung bestehender Modelle auf Elektro auch versuchten, der Tesla blieb immer unerreicht. Auch bei der Reichweite.

Mittlerweile produziert Tesla das Model X. Ein SUV mit einzigartigem Design und dem gleichen Konzept. Dieses Kraftpaket kann sogar über 2 Tonnen Anhängelast mit einer nie gekannten Leichtigkeit bewegen, dass es einen Angst und bange wird. Die Vorstellung der 4. Baureihe, dem Model 3, steht in wenigen Wochen auf dem Programm von Tesla und wird sicherlich in der Mittelklasse ebenfals neue Maßstäbe setzen.

Angesichts eines so großen Erfolges lenken nun nach und nach viele Hersteller ein und neue Unternehmen entstehen.
So hat Audi einen "Tesla Fighter" im Programm. Einen rein elektrischen Q6 Ableger, der ca. 500km weit fahren soll. Dieser soll an 2018 in Mexiko gebaut werden und dem Model X Kunden abnehmen.
Doch dieses Modell ist eine ganze Klasse kleiner und bietet nur bis zu 5 Personen Platz. Da kann das Model X mehr.

Auch Volkswagen, die mit Ihrer Betrugssoftware ein unermesslichen Schaden für die Umwelt und ihre Kunden angerichtet haben, wollen nun mit einem neuen Konzept das verlorene Vertrauen zurückgewinnen. Das "neue" Konzept besteht aus einem Elektroantrieb mit Akkus im Fahrzeugboden und 2 Motoren an den Achsen, das für verschiedene Modelle angewendet werden soll. Toll!

Auch bei Daimler muss es nun besonder schnell gehen. Sollten nach Plan von Mercedes erst ab 2019 Elektrofahrzeuge in einer neuen Fabrik vom Band laufen, muss es nun viel schneller gehen. Auch wenn Mercedes sagt, dass diese Eile nichts Mit Tesla zu tun hat! Man wolle nur auf die Modelle VW E- Paeton und Porsches Mission E antworen und der Konkurrenz nicht so viel Vorsprung lassen.
Alle Modelle von Mercedes, VW und Porsche basieren auf dem Tesla Konzept!

Bei BMW wird nun nach i3 und i8 ebenfalls an 2 neuen Modellen mit Elektroantrieb gearbeitet. Mit dem i5 und i6 wollen die Münchner eine Limousine und ein SUV auf den Markt bringen. Auch diese Fahrzeuge werden das Tesla-Prinziep beibehalten.

Somit hatte Elon Musk Recht und der Plan geht auf!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen