News
Laden...
Freitag, 15. Februar 2013

Tesla Beweist - New York Times Model S Road Test war ein Fake


Hier noch ein Nachtrag zu unserem Artikel vom 12.02.2013. Tesla hat dazu nun die gesamten Telemetriedaten verüffentlicht. Daraus geht ganz klar hervor, dass der Reporter der NT nich ganz fair gewesen ist.

 

Aus den Diagrammen können Sie entnehmen, dass Broder nicht  nur die Strecke nicht wie vorgegeben gefahren ist , sondern das er durch sinnloses herumfahren auf einem Parkplatz versuchte die Batterie zu entleeren! Außerdem ließ er die ganze Zeit die Heizung auf Vollast laufen. Die Protokolle beweisen dies eindeutig.  Durchschnittliche Geschwindigkeit betrug über 70 Mph!

Auch die zweite Aufladung war noch eine weitere Lüge. Trotz geringer Akkukapazität beendete er die Ladung nach 11 min, um dann wieder mit Volldampf weiterzufahren. 

Wir können nur hoffen, dass solche Schandmäuler wie Border nun endlich ihre Klappe halten, und nicht mit der heissen Luft die sie von sich geben, noch zusätzlich zu Erderwärmung beitragen.
Denn bis jetzt hat Tesla immer gehalten, was sie gesagt haben.
Lasst Musk einfach weiter seine genialen Autos bauen! 

Tesladrivers.blogspot.com / Pixner

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Dem schließe ich mich umfassend an!!!

Kommentar veröffentlichen