News
Laden...
Dienstag, 3. Dezember 2013

Model S go´s in the cold! - Eine Reise in den äussersten Norden von Europa (Teil 1)

69° 39′ N , 18° 57′ O , 344 km Luftlinie vom nördlichen Polarkreis findet sich
eines der am nördlichsten beheimateten Model S der Welt! Wo das ist? In Nord Norwegen, genau gesagt in Tromsø. Eine wunderschöne Stadt am Eismeer, wo schon viele Expeditionen zum nördlichsten Punkt unserer Erde begannen. Und es geht noch nördlicher! Bis nach Kirkenes ist das Kalifornische Erfolgsmodell vorgedrungen.

Ob sich das die Leute von Tesla vor 10 Jahren hätten träumen lassen? Das sie das beste Elektroauto der Welt konstruieren und vor allem auch bauen! Und dieses dann einen derartigen Erfolg hat und innerhalb kürzester Zeit praktisch an jedem Ort unseres Planeten zu bekommen ist? Wir glauben, selbst Elon Musk, der bekanntlich für seine Visionären Gedanken berühmt ist, hätte dies sich sicherlich nicht träumen lassen.


Tesla Store in Oslo
(Bild:©Pixner)
Und nun haben die ersten Tesla an einem der winterlichsten Regionen unseres Planeten ihr neues zu Hause gefunden. Doch wo genau ist das eigentlich? 
Machen wir uns auf die Reise in den hohen Norden Europas. 
Beginnen wir unsere 2.471km lange Reise in Oslo. Hauptstadt Norwegens mit mit 626.953 Einwohnern² und einer wunderschönen Altstadt. Und der Standort des ersten Tesla-Stores von Europa, welcher im August diesen Jahres eröffnet wurde. Wie wir kommen die meissten Besucher Norwegens mit der Fähre  in Oslo an. Mehrere Fährgesellschaften machen die Überfahrt von Deutschland schon von Beginn an zum Urlaub. Nach 10-20 Stunden Überfahrt kommen die Gäste und ihre Fahrzeuge erholt in Oslo an. Vom Fährhafen aus besuchen wir den Tesla Store in der Hauptstadt. Nach einem Bummel durch die verträumten Gassen der Altstadt, vorbei am beeindruckenden Opernhaus, was hier stellvertretend für die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt stehen soll, machen wir uns auf unsere weite Reise.
Vor den Toren Oslo´s fahren wir auf der meisstens gut ausgebauten E6 Richtung Norden.
Vorbei an Hamar und Elverum und den ersten Superchargern Europas wie zum Beispiel Dombås geht es weiter nach Trondheim. Hier befindet sich der zur Zeit nördlichste Supercharger und Tesla-Store
Weitere Ladestationen bis ganz in den Norden von Norwegen sollen bis Ende 2014 folgen und ein rein elektrisches Fahren b.z.w. "Tanken" bis fast an die russische Grenze möglich machen.

Tesla Store in Trondheim
Lade Arena Haakon  VIIs gate 127041 Trondheim
(Bild:©Tesla)
Aber zunächst kommen wir nach etwa 490 Kilometern und 8 Stunden gemütlicher Fahrt mit Pausen in der 1016 Jahre alten Stadt Trondheim an, die der Wikingerkönig Olav gegründet hat. 
Wunderschöne Bauten und eine atemberaubende Landschaft erwarten die Besucher hier in der Mitte von Norwegen. Das mächtige Trøndelag und viele bekannte Sehenswürdigkeiten wollen von den Gästen der Stadt erkundet werden. Doch unsere Zeit ist leider begrenzt und wir wollen der neuesten "Sehenswürdigkeit", dem z.Z. nördlichsten Tesla Store, einen Besuch abstatten.
Nach einer Pause mit frischem norwegischen Lachs geht es weiter in Richtung Norden.
In welche Städte uns unsere Reise als nächstes führt erfahren Sie im 2. Teil.

Pixner

² Stand 31. März 2013

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen